sunset-2297961-schmal.jpg

Das Institut – die Vision

Unsere Sprache ist oft klüger als wir selbst. So zahlreich sind die Zitate, die jeder gerne mal zum Besten gibt wie: Jede Veränderung fängt bei dir selbst an oder sei du die Veränderung die du dir in der Welt wünscht, Du bist deines eigenen Glückes Schmied etc. Sind das nur leere Worthülsen oder ist da tatsächlich was dran?

Ich bin davon überzeugt, dass wir selbst der Dreh und Angelpunkt unseres Lebens, und wie es in Erscheinung tritt, sind. Sogar die Wissenschaft bringt immer mehr Erkenntnisse an die Oberfläche, welche eben diese Annahme mehr und mehr bestätigen. Doch was bedeutet das?

Es kann Großartiges bedeuten! Sofern wir es nutzen und veraltete oder hemmende Überzeugungen über Bord werfen und unser bereits angelegtes ungenutztes Potential entfalten. Denn das heißt auch, dass dadurch jeder einzelne von uns nicht nur zu seinem eigenen Glück im Leben beitragen kann, sondern gleichzeitig unsere gemeinsame Welt positiv beeinflusst. Wenn jeder einzelne die beste Version seiner selbst anstrebt, wird sich auch automatisch unsere Gesellschaft zur besten Version hin entwickeln. Denn wir SIND die Gesellschaft. Das ist eine wundervolle Aussicht, oder?

Das klingt nach Arbeit. Stimmt. Aber verrückter Weise verbraucht es viel mehr Energie bis hin zur Erschöpfung oder Krankheit, wenn wir uns an Altem und/oder Gewohntem festhalten, egal wie überholt es zu sein scheint oder wie sehr es uns schadet. Unser Hirn strebt nach Kontinuität. Das gibt Sicherheit. Aber diese können wir auch anders herstellen. Eine kontinuierliche Entwicklung durch ein bewusstes kompetentes Selbst kann hier eine weniger aufreibende und auch weniger krank  machende Alternative sein. Probiere es doch einfach mal aus!